Bericht zum 1. Turnier

 

MAX-imale Vorstellung!

 

Zum ersten Turnier der neuen Serie fanden sich gleich 27 Spieler ein; das ist fast Rekord und stimmt uns Veranstalter froh! Vielleicht knacken wir ja sogar bald die 30!

 

Wir konnten auch einen "neuen" Spieler begrüßen. Ingo Mohr, wohnhaft in Odessa und alter Bekannter von vielen internationalen und nationalen Turnieren, gab sich die Ehre! 

 

Nachdem er in der ersten Runde im fremden Terrain nach 4-0 Führung gegen mich noch verlor, akklimatisierte er sich schnell und gewann rasch die restlichen 4 Matches seiner Vorrunde!  Somit hatte er sogar noch etwas Zeit für ein paar Partien Moneygame, mit der sicheren Qualifikation für das Viertelfinale in der Tasche ....

 

Denkste!!  Zum allerersten Mal in der Geschichte des Hannover Cup gab es nach der Vorrunde 9 Spieler mit 4 oder mehr Punkten!  Max-Günter Raimann war der einzige mit 5 Siegen, von den restlichen 8 musste einer ins Gras beißen, und es traf .... Ingo Mohr.

 

Immerhin wurde das Ganze fair ermittelt, mit 1-Punktern in einem inversen KO-System, bei dem man nur mit drei Niederlagen in Folge ausschied. Im "Finale" konnte Ulf Janik gegen Ingo mit einem genauen letzten Wurf seinen Kopf aus der Schlinge ziehen. Somit gebührt Ingo die Ehre, der bislang Einzige zu sein, der trotz 4 Siegen in der Vorrunde ausscheiden musste. Mal sehen, wie lange er diesen Titel hält. Jedenfalls hoffen wir, dass er dennoch bald wiederkommt und die Scharte auswetzt :-)

 

Wie schon erwähnt, war Max der Einzige mit 5 Siegen in der Vorrunde. Und nicht nur das; er gewann auch die nächsten drei Matches locker und flockig und ließ seinem Erfolg im B-Finale beim Endturnier im Februar gleich den nächsten Turniersieg folgen, im Finale gegen Horst-Peter Anhalt!  Somit hat er nun als Einziger schon viermal triumphiert, und das obwohl er einige Turniere gar nicht mitgespielt hat! Da kann man nur den Hut ziehen!

 

Bernhard

 

 

 

 

Handshake vor dem Finale:

Max (links) gegen Horst Peter