Auflösung Stellung

des Monats

 

Dieses hübsche Problem hat mir Jürgen Orlowski gezeigt. Mit meinem ersten Lösungsvorschlag,

6/5, 24/22 lag ich komplett daneben. Das Blot auf der 22 ist offensichtlich zu stark gefährdet. Aber auch weitere Vorschläge von mir (13/10 und 6/4, 11/10) trafen nicht ins Schwarze. Auf den besten Zug wär ich wohl nie gekommen:  6/4, 5/4 !!

 

Aber wenn man diesen Zug von XG auf die Nase gedrückt bekommt, kann man sich durchaus für ihn erwärmen. Man tauscht zwar den besseren 5er gegen den schwächeren 4er-Punkt, hält aber alle sonstigen Punkte mit maximaler Deckungskraft für den 5er. Außerdem dupliziert es die gegnerischen 4en. 4-1, 4-3 und 6-4  machen den 5er-Punkt, 4-2 (und 2-2) den Bar-Punkt, während die Dreien (nach einem Slot auf die 4) nicht ganz so effektiv auf der anderen Boardseite verwendbar sind. Nach 6/4, 5/4 sollte Schwarz mit einer 6-4 gar nicht schlagen, sondern seinen 5er-Punkt machen! Somit reduziert man effektiv auch die Anzahl der Treffer!

 

Danke Jürgen, wieder was gelernt :)

 

Euer Bernhard