Auflösung Stellung

des Monats

 

Nach zwei teils etwas esotherischen Doppler-Problemen, hier mal wieder ein "Brot und Butter" Zug-Problem, dass mir neulich in einer Vorrunde des Hannover Cups begegnete.

 

Klare Sache! Weiß - mit Rennvorsprung - droht, uns auf der 21 zu schlagen, den 5er Punkt zu machen oder mit dem letzten Stein zu fliehen. Also müssen wir dies verhindern durch das Tempo-Schlagen auf der 3 (7/3*)!

Die Eins ist dann auch nicht mehr schwer .. 3/2!  Das hält die Punkte, dupliziert die 2en für Weiß und gibt ihm keine guten 6en.

 

Backgammon kann so einfach sein, vor allem wenn man die XG-Ergebnisse gesehen hat :-)

 

Und was habe ich gespielt? 

Nein, nicht das plausible 11/7, 6/5,  welches die 2en noch hübscher dupliziert und sicher einige von Euch gezogen hätten.

Ich habe es geschafft, den 7.besten Zug auszusuchen, das dröge 11/7 11/10.  Da wäre sogar das Kamikaze Spiel 7/3* 6/5 besser gewesen.....

 

Gruß,

Euer Bernhard