Bericht zum 11. Turnier

Vor dem letzten Turnier der Serie schienen die 8 Teilnehmer für das A-Finale des Jahresendturniers am 11.2. fast festzustehen. Da Maik Stiebler leider nicht mitspielen kann, ist der Neunte der Rangliste ebenfalls qualifiziert.

 

Der Vorsprung vor dem Zehnten war komfortabel, doch Horst-Peter Anhalt und Heribert Lindner mussten doch noch einmal zittern, denn sowohl Gerd Lingnau als auch Oliver Hauk holten gewaltig auf. Beide gewannen sieben Matches am Stück, bis sie dann folgerichtig im Finale standen. Dort konnte es nur Einen geben, und der hieß nach sehr spannendem Match Gerd Lingnau! Glückwunsch!!

 

Damit katapultierte er sich in der Rangliste auf Rang 10, gerade mal ein einziges Pünktchen hinter Heribert! 

 

Somit sind für das A-Finale folgende Spieler qualifiziert: Juri Alper, Georg Lachnit-Winter, Bernhard Kaiser, Bernd Lütz, Helmut Jeske, Guido Hehmann, Horst-Peter Anhalt und Heribert Lindner. 

 

Das B-Finale bestreiten Gerd und Oliver sowie Lutz Steuer, Peter Gäbler, Ralf Priebe, Igor Kopelev, Max Raimann und Daniel Meyer.

 

Die A-Spieler haben schon alle ihre Teilnahme zugesagt, von der B-Gruppe fehlen mir noch zwei Rückmeldungen. Somit können sich die nachfolgenden Spieler auch noch Hoffnungen machen.

 

In jedem Fall werden wir aber neben den Finalrunden am 11.2. aufgrund der hohen Nachfrage auch für die Nichtqualifizierten ein Nebenturnier bzw. Side Event durchführen!  Es kann also jeder kommen und wird versorgt!

 

Der Hannoveraner Meister wird ja im A-Finalturnier ausgespielt. Den Titel  "Ranglistenerster" kann aber Juri Alper keiner mehr nehmen, denn im Finale gibt es keine Ranglistenpunkte. Glückwunsch, Juri, zu der tollen Leistung über die gesamte Saison hinweg!

 

Das Turnier selbst verlief äußerst harmonisch. 25 Teilnehmer waren fast Rekord, und 3 Turnierneulinge belebten das Geschehen! Einer von ihnen, Kadir Celik, hat es sogar beinahe ins Viertelfinale geschafft. Selcuk Kayahan und Jan-Peter Schmiegel waren nicht ganz so erfolgreich; ich hoffe aber dass es Euch dennoch gefallen hat und Ihr wieder kommt!

 

Bernhard

 

 

 

Turniersieger Gerd Lingnau (rechts) in  seinem Match gegen Horst-Peter

Anhalt

 

 

 

 

Finalist Oliver Hauk (links) hier in seinem Semifinale gegen Torsten Federau

 

 

 

Viertelfinale der coolen Brillen:

Klaus Steinberg (rechts) setzt sich durch gegen Jost Müller-Kreth