Bericht zum 5. Turnier

  

Dieses Turnier hatte doch einige Besonderheiten: erstmal öffnete das VIVA extra für uns Backgammon-Spieler schon um 12:00 seine Türen, was wir und der „Würfelsport“ ja auch verdient haben. Es kamen 15 Spieler, für die Ferienzeit ganz ordentlich und mangels anderer Gäste konnten wir ungestört loslegen.

 

Zweite Überraschung:

mit

- Bahmi aus Witzenhausen

- Holger aus Oldenburg

- Manfred aus Hameln

- Thomas aus Bremen

waren gleich 4 „Neulinge“ dabei, die auch gleich kräftig mitmischten. Neulinge ist eigentlich das falsche Wort, z.B. spielte Manfred schon vor über 20 Jahren in Hannover, als es damals eine gute Szene gab, aber auch die anderen 3 müssen sich nicht verstecken, wie der Turnierverlauf zeigte.

 

Das wir mit Freilosen arbeiten mußten zeigte sich auch gleich in der Vorrunde. Die 3 Spieler mit 5 Punkten (Oliver, Heribert und Helmut) vollbrachten dies mit Siegen gegen das Freilos. Horst-Peter kam auf 4 (echte) Siege und 3 weitere Spieler (Georg, Holger und Thomas) qualifizierten sich mit 3 Siegen. So kam es, das sogar die 4 Spieler mit 2 Siegen im Stechen um den letzten Platz in der Finalrunde kämpfen durften und nach 2 Onepointern und ein kleines Finale bis 3 Punkte hatte es Peter gegen den  Ersten unserer Jahrestabelle, Juri geschafft (macht nichts, Juri, du bist immer noch ganz vorne!).

 

Und in der Finalrunde spielten dann die Neulinge unbekümmert auf. Im Achtelfinale warf Thomas erst einmal Horst-Peter raus, Holger besiegte seinen Kollegen aus Oldenburg, Oliver. Und so ging es weiter. Im Halbfinale zog Peter gegen Thomas den Kürzeren und Holger ließ gegen Georg nichts anbrennen. Georg konnte sich über das Crawford Spiel noch kurz mit 3 Schlusspäschen retten, aber das wars dann. Das Endspiel war damit komplett:

 

Thomas vs. Holger

 

und da wir der Wirtin nicht klarmachen konnten, daß 4 Backgammonspieler ein wertvolleres Publikum als z.B. 30 lärmende Gäste sind, wurde das Endspiel ab 21:00 Uhr mit dem Licht der Strassenlaternen auf der Terasse ausgetragen. Sehr lauschig, fast schon romantisch! (die dritte Überraschung)

 

Mit 7:5 setzte sich am Ende Thomas aus Bremen gegen Holger aus Oldenburg durch. Gratulation!

 

Es hat wieder viel Spaß gemacht und ich hoffe, daß weiterhin so viele Spieler ihre alten Backgammonboards auspacken und beim Hannover-Cup vorbei schauen !

 

Hier noch ein paar Impressionen vom Turnier....

 

Bis zum August-Turnier !